Auslandskrankenversicherung unbegrenzt

Auslandskrankenversicherung fuer Freiberufler, Expatriates, Auswanderer

 

Höhe der monatlichen Beiträge

(zuzüglich Ratenzahlungszuschläge)

     
Tarif Expat Retired Expat Resident AS International
0 - 11 Jahre

Basis 153 €

Top 65 €

184 €  Die Beiträge werden  für jedes Alter und jedes Aufenthaltsland einzeln berechnet. Daher kann dies in einer Tabelle kaum dargestellt werden. Sie haben die Möglichkeit, mit dem Fragebogen Ihr persönliches Angebot anzufordern.   
12 - 49 Jahre

Basis 153 €

Top 65 € 
 230 €
50 - 64 Jahre

Basis 191,25 €

Top 81,25 € 
 253 €
ab 65 Jahre  Basis 244,80 €

Top 104,00 €

 345 €
       
   zum Antrag zum Antrag  Angebot anfordern
       
Wichtige Informationen Expat Retired Expat Resident AS International
Geltungsbereich   weltweit ohne USA und Kanada  weltweit ohne USA und Kanada   weltweit inkl. USA und Kanada möglich  
Versicherungsdauer unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt
Heimatlanddeckung pro Versicherungsjahr bis zu 3 Monaten   bis zu 6 Monaten   bis 181 Tage 
Höchstversicherungssumme
pro Jahr in EURO
 unbegrenzt unbegrenzt 2.250.000 
Vorerkrankungen generell ausgeschlossen (Bedingungen § 4.2 a)  generell ausgeschlossen (Bedingungen § 4.2 a)   mitversichert, wenn dies im Antragsformular angegeben wurde und nichts anderes im Versicherungsschein sowie in der Sonder- vereinbarung angegeben ist 
       
       
Leistungen Expat Retired Basic Expat Resident AS International
Ambulante und
zahnärztliche Heilbehandlung
     
Ärztliche Behandlung 100 % 100 % 100 %
Medizinisch notwendige zahnärztliche
Behandlungen in einfacher Ausfertigung
 100 %  100 %  100 %
Zahnersatz im TOP Tarif, 80 % mit Höchstsummen
(Wartezeit 8 Monate)

90 % mit Höchstsummen (Wartezeit 8 Monate)

50% mit
Höchstsummen
(Wartezeit 10 Monate)
Vorsorgeuntersuchungen  im TOP Tarif, zur Früherkennung von Krebserkrankungen nach in dt. gesetzl. Programmen zur Früherkennung von Krebserkrankungen nach in dt. gesetzl. Programmen + 300 € p.a. für allg. Check-ups nicht versichert
Schwangerschaft und Geburt
(nach 8 Monaten Wartezeit)
nicht versichert mit  versichert mit versichert
(Wartezeit 10 Monate)
Stationäre Heilbehandlung      
Krankenhausbehandlung und Unterbringung  im Ausland privatärztliche Versorgung (Chefarzt) im 2 Bettzimmer; im Heimatland allgemeine Pflegeklasse privatärztliche Versorgung (Chefarzt) im 1 Bettzimmer privatärztliche Versorgung (Chefarzt) im 1 Bettzimmer
       
  zum Antrag zum Antrag Angebot anfordern
       

Leistungen und Versicherungsbedingungen

(Teil I und II)

Download
Retired .pdf
Adobe Acrobat Dokument 201.0 KB
Download
Resident .pdf
Adobe Acrobat Dokument 204.3 KB
Download
AS Internat.pdf
Adobe Acrobat Dokument 964.2 KB


Allgemeine Einschränkungen der Leistungspflicht!

Hinweis:

Keine Leistungspflicht besteht für:

  • die bei Beginn des Versicherungsschutz bestehenden und bekannten Krankheiten und Beschwerden und deren Folgen
  • Folgen solcher Krankheiten und Unfälle, die in den letzten sechs Monaten vor Versicherungsbeginn behandelt worden sind
  • Kur- und Sanatoriumsbehandlungen
  • eine durch Siechtum, Pflegebedürftigkeit oder Verwahrung bedingte Behandlung oder Unterbringung
  • Behandlung geistiger und seelischer Störungen sowie für Hypnose und Psychoanalyse
  • Behandlungen wegen solcher Krankheiten einschließlich ihrer Folgen sowie wegen Folgen von Unfällen, die durch berufsmäßige Teilnahme an sportlich veranstalteten Wettkämpfen und deren Vorbereitung entstanden sind
  • Schäden durch aktive Teilnahme an Streik, Krieg, inneren Unruhen

Dies ist eine unvollständige und beispielhafte Auflistung! 

Rechtsverbindlich sind ausschließlich die Bedingungen, Beiträge und Tarifbeschreibungen der Versicherungsgesellschaften.


Hinweis zu den Gesundheitsfragen!

Einige Versicherer verlangen zum Abschluss einer langfristigen Auslandskrankenversicherung, dass der Antragssteller im Antrag die Gesundheitsfragen beantwortet. Hierbei müssen dann eventuelle Erkrankungen, Vorerkrankungen oder chronische Leiden angegeben werden. Wichtig: Die Fragen müssen vollständig und wahrheitsgemäß beantwortet werden. Tritt der Leistungsfall ein, und der Versicherer findet heraus, dass bereits im Vorfeld eine Erkrankung vorgelegen hat, die nicht angegeben wurde, kann die Versicherung die Kostenerstattung verweigern, und im schlimmsten Fall sogar den Vertrag wegen vorvertraglicher Anzeigepflichtverletzung kündigen.