5 Tipps für den Notfall

Tipps, wie Sie Ihre Versicherungsunterlagen im Ausland aufbewahren können

 

Kommt es im Ausland, auf Reisen, zu einem Notfall, wie einem Unfall oder einer plötzlichen Krankheit, sollten die Versicherungsunterlagen der Auslandskrankenversicherung schnell zur Hand sein.

Doch wo bewahrt man die Unterlagen am besten auf? Schließlich sollte auch unterwegs, beispielsweise auf einem Tagesausflug, im Notfall schnell die Auslandskrankenversicherung benachrichtigt werden, oder im Krankenhaus Versicherungsdaten angegeben werden können. 

 

Im Video erhalten Sie 5 Tipps, wo und wie Sie Ihre Unterlagen am besten aufbewahren können:

 



5 Tipps, wo Sie Ihre Unterlagen der Auslandskrankenversicherung am besten aufbewahren: 

 

  1. Die wichtigsten Informationen auf einer kleinen Karte/ Zettel in der Geldbörse
  2. Kopien der Unterlagen im Rucksack oder Koffer aufbewahren 
  3. Eingescannte Unterlagen auf Smartphone oder Tablet abspeichern
  4. Unterlagen als Vorlage im E-Mail-Programm abspeichern, oder sich selber mailen
  5. Der Person des Vertrauens die Unterlagen mailen 

 

  1. Alle Informationen aus dem Video, für Sie in schriftlicher Form:

 

5     Tipps, wie Sie Ihre Versicherungsunterlagen im Notfall immer direkt dabeihaben

 

 

  1. Auf eine kleine Karte schreiben: Auf diese kommen: Versicherer, Vertragsnummer, Notrufnummer und der Name. Am besten stecken Sie die Karte direkt in die Geldbörse, denn so ist sie immer dabei und Sie haben die wichtigsten Informationen, wie die Notfallrufnummer immer dabei. 
  2. Da das Portmonee verloren gehen kann, sollten Sie sich die Versicherungsunterlagen kopieren und im Koffer oder Rucksack aufbewahren. So kann können Sie auch auf reisen einen Blick in die Versicherungsbedingungen werfen. 
  3. Scannen Sie sich die Versicherungsunterlagen und Dokumente ein oder legen Sie sich die elektronisch übersandten Unterlagen auf dem Smartphone oder Tablet ab.
  4. Jeder hat ein E-Mail-Konto. Legen Sie sich die eingescannten Unterlagen als Entwurf ab oder senden Sie sich diese selber. So können Sie darauf zugreifen, auch wenn Sie ohne Smartphone oder ähnliches reisen. In einem Internetcafé haben Sie so Zugriff auf Ihre Unterlagen. 
  5. Für einen besonders schlimmen Fall: Senden Sie die Dokumente an einen verwandten oder eine Person Ihres Vertrauens. Sollte Ihnen im Ausland etwas passieren und Sie sind nicht mehr ansprechbar, so hat eine andere Person die wichtigen Unterlagen und kann so alles bezüglich Krankenversicherung und ähnlichem klären.
Kommentare: 0