Download Button


Book



Impressum

A+E GmbH
Rudolf-Diesel-Straße 10
53859 Niederkassel
Zehntausende Studenten zieht es in die USA oder nach England.
Aber was hat Rumänien zu bieten?
Plädoyer für ein unbekanntes Land

Dracula, Burgen und Walachei – mehr fällt vielen nicht ein, wenn sie das Wort „Rumänien” hören. War das nicht dieses Land irgendwo ganz weit im Osten? Ja, Rumänien liegt tatsächlich im Osten Europas, gut 1500 Kilometer von Deutschland entfernt. Ja, dort gibt es wunderschöne Kirchenburgen. Und es stimmt auch, dass Vlad Tepes Dracul, ein recht brutaler walachischer Fürst, das Vorbild für Bram Strokers Dracula-Roman geliefert hat. Aber: Das war’s noch lange nicht!

Wusstest Du, dass...

  • ... es in Rumänien ĂĽber 73 Studiengänge auf Deutsch gibt?
  • ... in Rumänien das größte Gebäude Europas steht?
  • ... Bukarest auch das „Paris des Ostens“ genannt wird?
  • ... die Karpaten die größte intakte Naturlandschaft des Kontinents sind?
  • ... Peter Maffay und Herta MĂĽller aus Rumänien stammen?

Interviews

Nils, 25, Erasmus-Student in Cluj
„Alles, was wir über Rumänien aus den Medien wissen, ist immer irgendwie negativ. Das wollte ich ändern, das Land selber kennen lernen“.

Ida, 25, Erasmus-Studentin in Bukarest
„In Bukarest laufen eine Menge stylish gekleideter Leute rum. Manchmal fühle ich mich fast ein bisschen wie in Berlin.“

Anna, 27, Praktikantin in Brasov
„Ich war vier Wochen in einer Summerschool. Das hat mir so gut gefallen, dass ich daran anknüpfen wollte und ein Praktikum gemacht habe.“

Die Autorin:

Hannah Kappes arbeitet als freie Journalistin in Leipzig. Mit drei Kollegen startete sie das Projekt "Facing Europe". Sie reiste vier Wochen lang durch Rumänien und berichtete von dort für Radiosender und Online-Magazine. Mehr Infos auf www.facingeurope.eu